Dienstag, 23. September 2014

FAQ

Was ist ein Mandala?
Der Begriff  Mandala stammt aus dem Sanskrit (Sanskrit ist eine alte indische Hochsprache) und bedeutet soviel wie Kreis, Kreisbild, heiliger Kreis. Die Formen haben immer eine klar definierte Mitte, bewegen sich um diesen Mittelpunkt.

Was kann das Mandala?
Der Kreis ist oftmals das Zeichen für den Kosmos und die Seele. Der  Kreis hilft das Bewusstsein zu zentrieren, so hält er die seelische Energie in der Mitte zusammen. Die Harmonie und Ordnung des Mandalas schafft  Ordnung im Kopf, eine wichtige Voraussetzung sich konzentrieren zu können. Sie lassen Dich zu Dir selbst kommen, da sie nicht nur beruhigend auf Deine Nerven wirken, sondern auch Deine Seele ansprechen.

Was sind Mandala Seelenbilder?
Im persönlichen Mandala  kommen die Symbole der Seele zum  Ausdruck. Ebenso können sie  für Ereignisse wie Hochzeiten, Geburtstage, Geburten oder Räumlichkeiten wie Kliniken, Heilpraxis, Meditations- und Yogaräume entstehen. Die ihnen innewohnende Energie wird in einer Weise gestärkt und übermittelt, die oft als heilend erlebt wird.
Ich meditiere an einem kraftvollen Ort und verbinde mich  mit Hilfe der  göttlichen, kreativen Energie mit der Person anhand des Namens. So entsteht das Mandala vor meinem geistigen Auge und ich kann manchmal das gesamte Mandala schon sehen. Oder ich sehe das Thema, die Symbole, die Formen und Farben - das Mandala entwickelt sich dann nach und nach beim Malen.

Jedes Mandala ist ein individuelles Kunstwerk und ein Unikat!

Wie sind die Mandalas gemalt?
Meine Mandalas sind auf 100% Satín Seide mit speziellen dampffixierbaren Seidenmalfarben gemalt.
Durch die glatte, matt glänzende Oberfläche erscheint das Werk, durch die im Tagesverlauf verändernden und den unterschiedlichen Betrachtungswinkeln, mit Leben erfüllt. Verschieden Ebenen treten hervor und bei längerem Betrachten scheint es sich zu bewegen.

Zu meiner Person:
Ich male seit 30 Jahren auf Seide. Die Mandalas und die Seelenmandalas haben mich nach und nach gefunden. Scheinbare Zufälle, Begegnungen haben dazu geführt, dass ich heute Mandalas erschaffe.
Ich hatte das große Glück mich vor 15 Jahren für 3 Jahre auf La Gomera zurückzuziehen, zu malen, zu meditieren und zu studieren.
In Spanien, die letzten fünf Jahre in Andalusien, in Sevilla, biete ich meine Mandalas seit 20Jahren an. In  dieser Zeit habe ich hunderte von Mandalas und über 50 persönliche Seelenmandalas entworfen und gemalt.
Seit jetzt schon 3 Jahren lebe ich am Ammersee in Pähl.
Stand 25.03.2017

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen